Fotokalender 2013

Kalender gestalten mit eigenen Bildern und lokalen Feiertagen

Mit Fotokalender 2013 erstellt man Druckvorlagen für persönliche Wandkalender. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • große Auswahl an Bildern
  • praktische Vorlagen
  • automatische Ferientage

Nachteile

  • unübersichtliche Oberfläche
  • altmodische oder kitschige Zeichnungen

Gut
7

Mit Fotokalender 2013 erstellt man Druckvorlagen für persönliche Wandkalender.

Die Software vereint Bildbearbeitungs-Werkzeuge mit Text-Elementen.

Automatische Feiertage

Beim Start von Fotokalender 2013 stellt man das gewünschte Jahr und eine Region in Deutschland ein. Aus vorgefertigten Profilen wählt der Anwender das gewünschte Design. Anhand der Vorlage erstellt das Programm zwölf Kalender-Schablonen mit rot markierten Feiertagen.

Kalender mit eigenen Fotos versehen

Eigene Fotos fügt man in die Vorlagen ein und zieht die Größe zurecht. Mit einer Werkzeug-Leiste am linken Bildschirmrand bearbeitet man die Bilder. Fotokalender 2013 enthält auch Filter zur Farbkorrektur oder zum Entfernen von Roten Augen. Grafiken beschriftet man mit einem Text-Werkzeug.

Alternativ zu eigenen Fotos wählt man Fotos und Illustrationen aus einer integrierten Galerie. Die Software liefert Landschafts-Aufnahmen, Tier-Fotos, sowie Zeichnungen. Wichtige Kalendertage hinterlegt man mit thematischen Symbolen für Schulabschluss, Urlaub oder Feiertage.

Fazit: Nützliche Funktionen, unübersichtliche Oberfläche

Mit Fotokalender 2013 gestaltet man in wenigen Schritten einen persönlichen Kalender. Die automatisch eingefügten Feiertage erleichtern dem Anwender die Arbeit. Viele der mitgelieferten Zeichnungen wirken allerdings sehr altmodisch. Zudem erschwert die unübersichtliche Oberfläche den Einstieg.

Fotokalender 2013 mit den eigenen Digitalfotos professionell selber machen, Wand-/Tisch-/Küchen-/Taschenkalender u.a.

Sie wählen aus den vorgefertigten Kalender-Layouts Ihren Favoriten aus, importieren Ihre eigenen Fotos (eines oder mehrere für jedes Kalenderblatt (für jeden Monat). Optional können Sie die Fotos bearbeiten (z.B. rote Augen entfernen) oder mit einen Foto-Effekt versehen. Dann fügen Sie Ihre Spezialtermine ein (z.B. Geburtstage), bestimmen das Layout der Kalender-Tagesmatrix (z.B. Sonntage rot), tragen eigene Texte ein, fügen Cliparts/Illustrationen hinzu. Sobald der Kalender Ihren Vorstellungen entspricht, drucken Sie diesen aus. Die Beschenkten werden begeistert sein!

Den Fotokalender Druckshop gibt es bereits seit 1997. Er ist somit eines der am Längsten existierenden Kalender-Design- und Druck-Software-Programmen. Er wird seit 1997 kontinuierlich weiterentwickelt und erweitert. Die Professional-Version enthält mittlerweile über 4.100 vorbereitete Kalenderblätter. Mit dem Design-Generator werden daraus 400.000 und mehr!

für Benutzer mit wenig Erfahrung genauso wie für den ambitionierten, professionellen Anwender.

Fotokalender 2013

Download

Fotokalender 2013 5.5